Bestimmung der Omikron-Variante mit der PCR

Dienstag, 04 Januar 2022 | Dr. Hendrik Borucki

Die Bioscientia-Labore untersuchen seit Jahresbeginnn forciert positive SARS-CoV-2-Proben mit einem Ct-Wert kleiner oder gleich 28 auf die Omikron-Variante.

Damit ist die Regelung von Ende November 2021 hinfällig. Durch die Mehrbelastung der PCR-Kapazitäten sind bei weiter steigenden Probenzahlen Verzögerungen in der Befundlaufzeit allerdings nicht auszuschließen.

Die Vollgenom-Sequenzierung im Rahmen der Corona-Surveillance-Verordnung bleibt hiervon unberührt: Bislang haben unsere Bioinformatiker knapp 50.000 Virussequenzen auf den RKI-Server hochgeladen.