Quick Links
News-Center > Die potenzielle Lebensgefahr, die jeder mit sich herum trägt.

Die potenzielle Lebensgefahr, die jeder mit sich herum trägt.

Staphylococcus epidermidis besiedelt die Haut der meisten Menschen als harmloser Kommensale. Der Keim wird häufig aber pathogen, wenn er bei Operationen oder anderen invasiven Maßnahmen in den Körper eindringen kann. Ein Studienteam unter Mitwirkung von Prof. Dr. Dietrich Mack, dem Chef-Infektiologen der Bioscientia und Ärztlichen Leiter des Labors in Ingelheim, untersuchte nun die evolutionären Mechanismen dieser opportunistischen Pathogenität. Dabei wurden hunderte von Bakterienisolaten aus Bakteriämien, Wundinfektionen und von asymptomatischen Trägern miteinander verglichen. In 415 Isolaten wurden Pathogenitätselemente gefunden, für die 61 verschiedene Gene kodierten. Mit dem Random-Forest-Modell lassen sich auf dieser Basis Genotypen identifizieren, die mit einem erhöhten postoperativen Infektionsrisiko einhergehen und so das Potential bieten, Risiko-Genotypen präoperativ zu identifizieren.

Die vollständige Studie können Sie hier abrufen: https://www.nature.com/articles/s41467-018-07368-7.

 

a member of SONIC HEALTHCARE

© 2019 Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbH

Anmeldung für den geschützten Bereich

Schließen [x]

Seite weiterempfehlen