Quick Links
Regionale Labore > Labor Moers > Leistungen > Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie > Ablauf der Diagnostik und Resistenzstatistik

Ablauf der Diagnostik und Resistenzstatistik

Ihre eingehenden Untersuchungsmaterialien auf Bakterien und/oder Pilze werden je nach Material und Anforderung mikroskopiert und auf verschiedenen speziellen Nährböden ausgestrichen. Am nächsten Tag erfolgt eine erste Ablesung der Nährböden. Je nach Fragestellung, Material und Wachstum auf den Nährböden wird entschieden, welche weiteren Schritte zur Identifizierung und Resistenztestung erfolgen müssen.   

 

Für Viren und schwer anzüchtbare Erreger stehen spezifische, direkte Nachweisverfahren in Form von molekularbiologischen (siehe auch unter „Molekularbiologie“) oder immunologischen Testen zur Verfügung. Parasiten können aus verschiedenen Körpermaterialien direkt oder nach Anreicherung sowohl durch eine mikroskopische Untersuchung als auch durch immunologische Teste diagnostiziert werden.

In Abhängigkeit von der Art der Untersuchung und vom Wachstumsverhalten der Keime dauern die Analysen zwischen einigen Stunden bis zu 3 Tagen, im Falle einer Hautpilz- oder Tuberkulose-Diagnostik mehrere Wochen.

Resistenzstatistiken werden einmal jährlich erstellt, auf Wunsch des Einsenders auch häufiger. Wir helfen Ihnen bei der Bewertung dieser Analysen und erläutern, welche Möglichkeiten der Therapie von Infektionserregern und zur Vermeidung einer Resistenzentstehung in Ihrer Einrichtung mikrobiologisch sinnvoll sind.

News

16.03.2017
Abrechnung geklärt – iFOBT ab 01.04. Kassenleistung
mehr

14.03.2017
Zahnmedizin und Biomarker: Studien zeigen, aMMP-8….
mehr

Lesen Sie mehr in unserem
News-Center

Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Anmeldung für den geschützten Bereich

Schließen [x]

Seite weiterempfehlen