Quick Links
Diagnostik > Zahnmedizin > Genetischer Risikocheck

Genetischer Risikocheck

Ursächlich verantwortlich für die Zerstörung des Zahnhalteapparates ist die körpereigene genetisch festgelegte Entzündungsreaktion. Ein prognostischer Risikofaktor für die Parodontitis ist der, auf dem Chromosom 2 lokalisierte, Interleukin-1-Genotyp. Bei Vorhandensein von bestimmten kombinierten Genotypen (Polymorphismen) kommt es zur Überproduktion von Interleukin-1 und somit zu einer überschießenden Immunreaktion. Massiver Bindegewebsverlust und Knochenabbau können folgen.
Diese Polymorphismen sind eine mögliche Erklärung für die Beobachtung, dass Patienten mit einem identischen klinischen Bild einen völlig anderen Krankheitsverlauf zeigen. Das Testergebnis bietet somit eine zusätzliche Hilfestellung  für die individuelle Therapieplanung, indem es Aussagen über die Progredienz von Parodontitis und Periimplantitis erlaubt.

Allgemeine Hinweise

Die für die Untersuchung benötigten speziellen Materialien können Sie mit dem Bestellschein anfordern. Für die mit uns kooperierenden Kollegen sind diese Materialien kostenlos. Den Bestellschein können Sie über die rechte Leiste herunterladen oder direkt ausdrucken.

Probenentnahme und -versendung

Speziellen sterilen PST-Abstrichtupfer entnehmen und einige Male kräftig über die Wangenschleimhaut reiben, ca. 20 Sekunden trocknen lassen, in ein Spezialröhrchen einbringen, dieses verschließen und mit einer speziellen Versandtasche für medizinische Proben ins Labor versenden.

Anforderungsformulare
Technische Dokumentationen
Bioscientia Veröffentlichungen
Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Anmeldung für den geschützten Bereich

Schließen [x]

Seite weiterempfehlen