Diagnostik > Analysenverzeichnis > Indikationsverzeichnis

Indikationsverzeichnis

Zu einigen ausgewählten Krankheitsbildern/Syndromen sind entsprechend der Fragestellung indizierte Untersuchungsverfahren aufgelistet, die zur diagnostischen
Abklärung herangezogen werden können. Diese Auflistung erfolgt ohne eine spezifische Wertung. Zur Beantwortung spezieller Fragen stehen wir Ihnen jederzeit
zur Verfügung.

——————————————————————————–
Alkoholabusus-Diagnostik
Allergiediagnostik
Anämiediagnostik
Anorexie
Darmkrebs-Vorsorge
Diabetes mellitus
Eisenstoffwechselstörung
Erworbenes Immundefekt-Syndrom
Fettstoffwechseldiagnostik
Gerinnungsdiagnostik
Haarausfall
Herz- und Kreislaufdiagnostik
Hormonelle Diagnostik (Sexualhormone)
Gonadenfunktion (männlich)
Gonadenfunktion (weiblich)
Hyperuricamie
Immundefekt
Hypophysenvorderlappen (HVL)-Diagnostik
Leber- und Gallendiagnostik
Luesdiagnostik
Lungen- und Bronchialerkrankungen
Nebennierendiagnostik
Nebenschilddrüsendiagnostik
Neugeborenenscreening
Nierendiagnostik
Osteopathien
Pankreasdiagnostik
Porphyriediagnostik
Profile
Rheumadiagnostik
Schilddrüsendiagnostik
Schwangerschaft
Tumormarker
Vaskulitis
Verdauungsstörungen
Wundheilungsstörung
Zöliakie-Screening

Alkoholabususdiagnostik

Ethylglukuronid (in Urin als Kurzzeitmarker, in Haaren als Langzeitmarker), CDT in Serum (Langzeitmarker), ggf. gamma-GT als Zusatzkenngröße

Allergiediagnostik

Typ l-Allergie (Atopie)
s. auch Allergen-Listen:
Index nach Alphabet
Index nach Substanzgruppen
Multipanels
Gesamt-lgE, allergenspezifische IgE-Antikörper, Basophilen-Degranulationstest, Allergen-spezifisches lgG (bei Hyposensibilisierung gegen Inhalationsallergene und/oder Insektengift)
Typ lll-Allergie
Gewünschte Untersuchungen bitte präzise benennen! siehe Liste „Allergenliste IgG: Index nach Alphabet oder Substanzgruppen”

Seitenanfang

Anämiediagnostik

  • Basisprogramm

Zusätzlich bei:

  • normozytärer, normochromer Anämie (MCV und MCH normal),

z. B.

  • akute Blutungsanämie,
  • hämolytische Anämien,
  • Tumor- und Infektanämien
großes Blutbild, Retikulozyten, Ferritin, Transferrin, Eisen-BindungskapazitätBilirubin, gesamt, direkt, indirekt,LDH, Haptoglobin, Erythropoietin, Transferrin-Rezeptor (lösl.), direkter und indirekter Coombs-Test, Hämoglobin- Elektrophorese, Erythrozyten-Enzym-Aktivitätsbestimmung, (G-6-PD, PK, GPI)
Zusätzlich bei:

  • mikrozytärer, hypochromer Anämie (MCH und MCV erniedrigt),

z. B.

  • Eisenmangelanämie und Thalassämie, evtl. auch
  • Tumor- und Infektanämie
Serumeisenspiegel,Transferrin, Ferritin, EisenmangelTransferrin-Rezeptor (lösl.),Hämoglobin-Elektrophorese,
Zusätzlich bei:

  • makrozytärer, hyperchromer Anämie (MCH und MCV erhöht),

z. B.

  • perniziöse Anämie
  • niedrige Vitamin B12-Aufnahme
  • Erkrankungen des terminalen Ileum
  • Chronisch-athrophische Corpus-Gastritis
Vitamin B12, Folsäure, Holotranscobalamin, Methylmalonsäure, Homocystein, Intrinsic Factor Antikörper

Seitenanfang

Anorexie

GOT, GPT, g-GT, Natrium, Kalium, Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, kleines, Schilddrüsenuntersuchungen, Cortisol, allgemeineTumorsuche

Seitenanfang

Darmkrebs

Stuhl: Hämoglobin, Hämoglobin/Haptoglobin-Komplex

Seitenanfang

Diabetes mellitus

Blut: Nüchtern-Glucose, postprandiale Glucose, Glucose-Tagesprofil, Glucosetoleranz-Test (OGTT), HbA1c,Fructosamine, Insulin und C-Peptid, HOMA-Index, Intaktes Proinsulin, GAD-AK, Insulin-AK, IA2-AK, Harnsäure, Cholesterin, Triglyceride, HLA DR3,DR4Urin: Glucose, MikroalbuminDiagnostik anderer Grunderkrankungen (z. B. Pankreaserkrankungen, Hämochromatose, Akromegalie, Cushing-Syndrom, Phäochromozytom)

Seitenanfang

Eisenstoffwechselstörung

 

Eisen, Transferrin, Transferrin-Rezeptor (lösl.), Transferrinsättigung, Ferritin, Ferritin-Index, Eisen-Mobilisations-Test (Desferal-Test), kleines Blutbild, Hämochromatose Genanalyse (HFE-Genmutation)

Seitenanfang

Erworbenes Immundefekt-Syndrom

 

HIV I/II-AK, Viruslast (HIV-I-RNA), großes Blutbild, CRP, BSG, GOT, GPT, AP, lgA, lgG, lgM, Eiweiß-Elektrophorese,Lymphozyten-Differenzierung, Thymidinkinase, b-2-Mikroglobulin, EBV-AK, CMV-AK, Herpes simplex (Typ l, II)-AK-Differenzierung, Varizella-Zoster-Virus-AK,Toxoplasma-AK, Candida-Serologie; Hepatitis-Diagnostik, Lues-Serologie

Seitenanfang

Gerinnungsdiagnostik

  • Präoperativer Ausschluß einer Gerinnungsstörung
Thrombozytenzahl,
Thromboplastinzeit (Quick-Test),
Thromboplastinzeit, partielle (PTT),
Fibrinogen
  • Blutungsneigung in der Anamnese
Thrombozytenzahl, Faktoren II, V, VII, VIII IX, X, XI,
Fibrinogen, Von – Willebrand-Diagnostik
  • Marcumar-Therapie
Thromboplastinzeit (Quick-Test)
mit INR-Angabe
  • Partielle Thromboplastinzeit verlängert (ohne Heparintherapie)
Faktoren VIII, IX, XI, XII, Lupus Antikoagulanz (wenn gleichzeitig Quick erniedrigt: Faktoren, II, V, X)
  • Thrombinzeit verlängert (ohne Heparintherapie)
Fibrinogen, Fibrinogen-Spaltprodukte (FSP)
  • Quick-Wert vermindert(ohne Marcumar-Therapie)
Faktor VII (wenn gleichzeitig PTT verlängert: Faktoren II, V, X) 
  • Von-Willebrand- Syndrom
Faktor VIII, vWAg, Ristocetin-Kofaktor, Thrombozytenzahl, Spezialdiagnostik: Multimeranalyse, Kollagenbindungszeit, Faktor VIII-Bindungskapazität
  • Thrombophilie
APC-Resistenz, Faktor V-Genmutation (Faktor-V-Leiden), Protein C, Protein S, Antiphospholipid-Ak,  (Lupus-Antikoagulanz, Cardiolipin-Ak, ß2- Glykoprotein-Ak), Antithrombin, Faktor VIII-Spiegel, Fibrinogen, Homocystein, Prothrombin (Faktor-II)-Genanalyse
  • Thrombozytäre Gerinnungsstörung
Thrombozytenzahl, Thrombozyten-AK, Thrombozytenfunktionstests, Rezeptor-Defekte
  • Wundheilungsstörung
Faktor XIII

Seitenanfang

Fettstoffwechseldiagnostik

  • Hyperlipidämie, primäre
Cholesterin, Triglyceride, LDLCholesterin, HDL-Cholesterin, Lipoprotein (a), Lipid-Elektrophorese, Apolipoproteine
  • Hyperlipidämie, sekundäre
Diagnostik der Grunderkrankung (z. B. Diabetes mellitus, Hypothyreose, Pankreatitis u.a.)

Seitenanfang

Haarausfall

 

  • Haarausfall (Frauen)
LH, FSH, Östradiol, Testosteron, SHBG, DHEA-S, TSH, ANA, Ferritin, Zink, Biotin (= Vitamin H)
  • Haarausfall (Männer)
Testosteron, SHBG, TSH, Ferritin, Zink,Biotin (= Vitamin H)

Seitenanfang

Herz- und Kreislaufdiagnostik

 

  • Endokarditis, bakterielle
Blutkulturen, Eiweiß-Elektrophorese,
Blutbild, großes; CRP, ASL
  • Endokarditis, andere
Coxsackie-ECHO-Virus-AK, EBV-AK,
Varizella-Zoster-Virus-AK, Influenza-Virus-AK, Parvoviren-B19-AK, Toxoplasma-AK;
Herzmuskel-AK
  • Herzinfarkt
CK,CK-MB,Troponin T, LDH, HBDH, GOT,
Leukozyten, BSG, Natrium, Kalium, Myoglobin, CRP
  • Hyperaldosteronismus
Aldosteron, Renin, Aldosteron/Renin-Quotient, Natrium, Kalium
24-h-Urin: Aldosteron, Natrium, Kalium
  • Hypertonie (Basisprogramm)
Natrium, Kalium, Creatinin, Cystatin-C, Harnstoff, Glucose, Cholesterin,
Triglyceride, Harnsäure
Urin: Urinstatus
24-h-Urin: Natrium, Kalium, Kreatinin, Albumin
  • Hypertonie (endokrine Hypertonie)
Plasma: Aldosteron/Renin-Quotient, Metanephrin/Normetanephrin
Serum: Cortisol (24 Uhr-Wert),
Dexamethasonkurztest
Urin: Cortisol i. U., Katecholamine i. U., Metanephrine i. U.
  • Myokarditis
CK, CK-MB, GOT, LDH, HBDH, Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, großes, CRP, Coxsackie-ECHO-Virus- Gruppe-AK, EBV-AK, Varizella-Zoster-Virus-AK, Influenza-Virus-AK, Parvoviren-B19-AK, Toxoplasma-AK; Herzmuskel-AK
  • Phäochromozytom
Metanephrine/Normetanephrine im Plasma, Catecholamine, Clonidin-Test
Urin: VMS, Metanephrine, Catecholamine
Phäochromozytomszintigraphie
DD: von Hippel-Lindau Syndrom
  • Renoparenchymatöse Hypertonie
Diagnostik der entsprechenden Grundkrankheit; Creatinin, Harnstoff, Cystatin-C;
Urin: Urinstatus, Mikroalbumin
  • Renovaskuläre Hypertonie
Natrium, Kalium, Reninbestimmung
im Captopril-Test

Seitenanfang

Hormonelle Diagnostik (Sexualhormone)

 

Hormonelle Diagnostik (Sexualhormone)

Seitenanfang

Gonadenfunktion (männlich)

 

Gonadenfunktion (männlich)
  • Hormonstatus (Basisprogramm)
LH, FSH, Prolactin, Testosteron,SHBG, TSH
  • Gynäkomastie
Prolactin, Östradiol, Testosteron, LH, FSH, SHBG, beta-HCG, AFP, TSH,DHEA-S, evtl. Hepato-, Nephropathie-Abklärung
  • Hypogonadismus
LH, FSH, Prolactin, Testosteron,SHBG
  • Impotentia generandi
LH, FSH, Prolactin, Testosteron, SHBG, TSH
  • Klimakterium virile
LH, FSH, Testosteron, SHBG
  • Klinefelter-Syndrom
LH, FSH, Testosteron, SHBG,HCG-Test, Chromosomenanalyse
  • Libido- und Potenzstörungen
LH, FSH, Prolactin, Testosteron, SHBG, TSH
  • Maldescensus testis
HCG-Test, GnRH-Test
  • Pubertas praecox/tarda
LH, FSH, Testosteron, SHBG,TSH, IGF1, GnRH-Test

Seitenanfang

Gonadenfunktion (weiblich)

 

Allgemeine Bemerkungen: Bitte jede gewünschte Analyse auf den Überweisungsschein schreiben (Zielauftrag). Blutentnahme nach Möglichkeit am 2. – 5. Zyklustag, ansonsten mit Angabe der Zyklusphase und des Blutungsverhaltens.
  • Adipositas
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, DHEA-S, Androstendion, Cortisol, TSH; ggfs. Abklärung Insulinresistenz und Fettstoffwechsel
  • AGS (Adrenogenitales Syndrom):
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, 17-alpha-OH-Progesteron, Testosteron, SHBG, DHEA-S, Androstendion, ACTH, Cortisol im Serum (8.00Uhr), 11-Desoxycortisol, Renin
  • Akne
siehe Androgenisierung
  • Alopezie
LH, FSH, Östradiol, Testosteron, SHBG, DHEA-S, TSH, ANA, Ferritin, Zink, Biotin
(= Vitamin H)
  • Amenorrhoe, primäre
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, 17-alpha-OH-Progesteron, DHEA-S, TSH
  • Amenorrhoe, sekundäre
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, SHBG, DHEA-S, TSH
  • Androgenisierung, Akne, Hirsutismus, Virilisierung
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin,17-alpha-OH Progesteron,Testosteron,SHBG, DHEA-S, Androstendion, TSH Gegebenenfalls AbklärungInsulinresistenz und Fettstoffwechsel
  • Anorexie
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, DHEA-S, Cortisol, TSH
  • Fettstoffwechsel
HDL, LDL, Triglyceride, Cholesterin (Blutentnahme nüchtern, nach 12 Stunden Fasten)
  • Frühgravidität
hCG, Östradiol, Progesteron
  • Galaktorrhoe
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH
  • Habituelle Aborte (endokr. Ursache)
1. Zyklushälfte: LH, FSH, Prolaktin, Testosteron, SHBG, DHEA-S, Androstendion, 17-alpha-OH-Progesteron, TSH (bei V. a.Antiphospholipidsyndrom: Cardiolipin-Ak, Lupus Antikoagulans [2 ml frisches Serum, 3 ml Citratplasma, tiefgefr.])
  • Hirsutismus
siehe Androgenisierung
  • Hormonelle Dysfunktion
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Progesteron, Testosteron, SHBG, DHEA-S, 17-alpha-OH-Progesteron, TSH, Cortisol im Serum (8.00Uhr)
  • Insulinresistenz
HOMA-Index, Intaktes Proinsulin (Blutentnahme nüchtern, nach 12 Stunden Fasten), oraler Glucose-Toleranztest
  • Klimakterisches Syndrom
siehe Prämenopause und Postmenopause
  • Mastodynie, -pathie
1. Zyklushälfte: LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH
2. Zyklushälfte: Östradiol, Prolaktin, Progesteron
  • Menopause-Therapie-Dosiskontrolle
Östradiol, Östron
  • Metrorrhagie
siehe Zyklusstörungen
  • Oligomenorrhoe
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, SHBG, Androstendion, DHEA-S
  • Osteoporose, Knochenstoffwechsel
FSH, Östradiol, Beta-Crosslaps, Ostase (Knochen-AP), Parathormon, 25-OH-Vitamin D, Calcium im Serum, ggf. Pyridinolin-Crosslinksim Urin
  • PCO (Polyzyst. Ovar)-Syndrom
LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, SHBG, DHEA-S, Androstendion, 17-alpha-OH-Progesteron, Cortisol im Serum (8.00 Uhr), gegebenenfalls Abklärung Insulinresistenz, (HOMA-Index)
  • Polymenorrhoe
siehe Zyklusstörungen
  • Postmenopause (klimakterisches Syndrom)
FSH, Östradiol, Prolaktin, Östron
  • Prämenopause (klimakterisches Syndrom)
FSH, Östradiol, Prolaktin, Progesteron (2. Zyklushäfte), TSH
  • Prämenstruelle Blutung (späte 2. Zyklushäfte)
Östradiol, Progesteron, Prolaktin, TSH
  • Prämenstruelles Syndrom (5.-8. hyperthermer Tag)
Östradiol, Prolaktin, Progesteron, TSH
  • Schilddrüsendiagnostik (Abklärung Hypo- und Hyperthyreose)
Basisdiagnostik: TSH erweiterte Diagnostik bei auffälligem TSH (Hypothyreose): FT3, FT4, TAK, MAK erweiterte Diagnostik bei auffälligem TSH (Hyperthyreose): FT3, FT4, TAK, MAK, TRAK
  • Sterilitätsabklärung
1. Zyklushälfte:LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, SHBG, Androstendion, DHEA-S, TSH, Cortisol im Serum (8.00 Uhr)
Zyklusmitte: LH, Östradiol, Progesteron
2. Zyklushälfte: Östradiol, Progesteron, ProlaktinZyklusunabhängig: AMH (Anti-Müller-Hormon)
  • Virilisierung
siehe Androgenisierung
  • Zwischenblutung
siehe Zyklusstörungen
  • Zyklusstörungen
FSH, LH, Östradiol; Progesteron (2. Zyklushäfte), Prolaktin, Testosteron, SHBG, DHEA-S, Androstendion, TSH

Seitenanfang

Hyperuricamie

 

Harnsäure, CRP, Eiweiß-(Gicht) Elektrophorese, Creatinin, Harnstoff, großes Blutbild
Urin: Urinstatus
Gelenkpunktat: Kristalle

Seitenanfang

Hypophysenvorderlappen (HVL)-Diagnostik

 

  • Akromegalie
HGH, Glucose-Suppressions-Test (HGH-Supression), IGF-I, IGFBP-3
  • Hypophysen-Tumor
Prolactin, LH, FSH, TSH, ACTH, Cortisol, HGH, evtl. Glucose-Suppressions-Test (HGH-Suppression), IGF-I, IGFBP-3. Wenn eine größere Raumforderung vorliegt, sollte auch im Hinblick auf eine mögliche Hypophysenvorderlappen-Insuffizienz abgeklärt werden.
  • Hypophysenvorderlappen-Insuffizienz
LH, FSH, GnRH-Test, Testosteron, FT3, FT4, TSH, evtl. TRH-Stimulations-Test, Insulinhypoglykämie-Test, Cortisol-Tagesprofil,CRH-Test, ACTH-Test, HGH, Prolactin, Blutbild, Glucose, Natrium, Kalium, Überprüfung der somatotrophen Funktion: siehe unter Minderwuchs
  • Minderwuchs
IGF-I, IGFBP-3, GHRH-Test, Insulinhypoglykämie-Test, Arginin-HCL-Test (jeweils mit HGH-Bestimmung)
  • Prolactinom
Prolactin

Seitenanfang

Immundefekt

 

Blutbild, großes, Granulozytenmorphologie, lgA, lgG, lgG-Subklassen, lgM, Lymphozyten-Differenzierung, Komplement-Faktoren (z.B.C3, C4)

Seitenanfang

Leber- und Gallendiagnostik

 

  • Cholezystitis/Cholangitis
g-GT, AP, Bilirubin, direkt, GPT, GOT, Eiweiß-Elektrophorese, CRP, Blutbild, großes
  • Cholangitis, primär sklerosierende
g-GT, AP, Bilirubin, direkt, GPT, GOT
  • Gallenwegs-Ca
CA 19-9, CEA
  • Hepatitis (Basisprogramm)
GPT, GOT, g-GT, AP, Bilirubin, gesamt (direkt und indirekt),CHE, Quick-Test, Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, großes
  • Hepatitis A
Anti-HAV-Screening (lgG + lgM) Stuhl (Prodromalphase):Hepatitis A-Ag
  • Hepatitis B
HBs-Ag, HBe-Ag, Anti-HBc, Anti-HBc-IgM-spez., Anti-HBe, Anti-HBs, HBV-DNA
  • Hepatitis B-Impfung, Titerkontrolle
Anti-HBs (Immunität)
  • Hepatitis C
HCV-AK, HCV-RNA
  • Hepatitis D
Anti-Delta-AK
  • Hepatitis E
Anti-HEV
  • Hepatitis G
Hepatitis G-Virus (PCR)
  • Hepatitis, autoimmune Autoantikörper gegen:
ANA, AMA, SMA, LKM, LP, SLA
  • Hepatitis, chronisch aktive
GPT, GOT, g-GT, AP, Bilirubin, direkt, Eiweiß-Elektrophorese, lgA, lgG, lgM, Laminin-AK,Prokollagen-lll-Peptid, ANA, AMA, Glatte Muskulatur-AK(ASMA), ggfs. weitere spezielle Autoantikörper, Abklärung Hepatitis-B, -C, -D u. andere
  • Hepatitis, chronisch persistierende
GPT, GOT, Abklärung Hepatitis B, C, D u. andere g-GT, AP, Bilirubin, direkt
  • Hepatitis, reaktive
CMV-AK, Coxsackie-ECHO-Virus-Gruppe-AK, EBV-AK, Herpessimplex (Typ l, II) AK-Differenzierung,Varizella-Zoster-Virus-AK, Masern-Virus
  • Ikterus
g-GT, AP, Bilirubin, gesamt (direkt und indirekt), LAP, GLDH Urin: Bilirubin (qual.)
  • prähepatischer
Blutbild, großes, Haptoglobin, Bilirubin, gesamt (direkt und indirekt), LDH, Retikulozyten, Coombs-Test, direkt, indirekt, g-GT, AP, Hämolyse-DiagnostikUrin: Urobilinogen, Bilirubin
  • intrahepatischer
Blutbild, großes, Haptoglobin, Bilirubin, gesamt (direkt und indirekt),LDH, Retikulozyten, g-GT, AP,GPT, GOT Urin: Urobilinogen, Bilirubin
  • posthepatischer
wie bei intrahepatischem lkterus, diagnostisch entscheidend sind jedoch bildgebende Verfahren
  • Leberinsuffizienz
Quick-Test, Albumin, Ammoniak, Bilirubin, gesamt, GOT, GPT, GLDH, CHE, Glucose, Gerinnungsfaktoren (II, V, VII)
  • Lebertumor/Lebermetastasen
AFP, CEA, Laminin-AK, Prokollagen-lll-Peptid
  • Leberzysten
Echinokokken-AK, Amöben-AK
  • Stauungsleber
GLDH, GOT, GPT, Quick-Test, Bilirubin, direkt
  • Toxischer Leberschaden
GPT, GOT, g-GT, Prokollagen-lll-Peptid (P-III-P), CDT
  • Zirrhose
GPT, GOT, g-GT, AP, Bilirubin, direkt, CHE, Quick-Test, Albumin, Eiweiß-Elektrophorese, lgA, lgG, lgM, Laminin-AK, Prokollagen-lll Peptid, Blutbild, großes, Natrium, Kalium, Calcium, PTT, AFP
Sonderformen der Zirrhose
  • Hämochromatose
Eisen, Ferritin, Glucose, Glucosetoleranz-Test (OGTT), Hämochromatose-Genanalyse
  • M.Wilson
Kupfer, Coeruloplasmin, Haptoglobin, Bilirubin, indirekt, LDH, Retikulozyten
  • primär biliäre Zirrhose
GOT, GPT, GLDH, g-GT, AP, Bilirubin, direkt, CHE, Quick-Test, Albumin, Eiweiß-Elektrophorese, lgA, lgG, lgM, AMA (M2-AK)
  • chronisch aktive Hepatitis
s. Hepatitis, chronisch aktive
  • Hepatitis B und C
s. dort

Seitenanfang

Luesdiagnostik

 

  • Lues connata (Mutter und Kind):
TPHA, Syphilis-AK-Suchtest, Syphilis lgM-spez. AK, VDRL
  • Neuro-Lues
Serum und Liquor: VDRL, Syphilis-ASITPHA nur sinnvoll im Serum,
  • Reinfektion
TPPA, Syphilis-AK-Suchtest, Syphilis lgM-spez. AK, VDRL
  • Suchtest
TPHA
  • Therapiekontrolle
VDRL

Seitenanfang

Lungen- und Bronchialerkrankungen

 

  • Alveolitis, exogen allergische (Typ lll-Allergie)
präzipitierende AK (s. unter Allergiediagnostik)
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Asthma bronchiale
Gesamt-IgE, allergenspez. IgE-AK (CAP)
  • Chronische Bronchitis
Blutbild, großes, Eiweiß-Elektrophorese, CRP, lgA, lgG, lgM, kultureller Erregernachweis
  • Lungen-Ca
  • SCLC
NSE, CEA,
  • NSCLC
CEA, SCC, CA 72-4, CYFRA 21
  • Lungenemphysem
a-1-Antitrypsin (Pi)
  • Lungenmykose
Blutbild, großes, Eiweiß-Elektrophorese, CRP, Candida-Serologie, Aspergillus-AK, kultureller Erregernachweis, Eiweiß-Elektrophorese, CRP, kultureller Erregernachweis, Chlamydien-AK, Coxsackie B1-B6-AK, Influenza-Virus-AK, Legionella-AK, Mycoplasma pneumoniae-AK, Parainfluenza-Virus-AK, RSV-AK
  • Sarkoidose (M. Boeck)
ACE, Calcium
  • Tuberkulose
mikroskopischer und kultureller Erregernachweis

Seitenanfang

Nebennierendiagnostik

 

  • Adrenogenitales Syndrorn (AGS)
21-Hydroxylasedefekt (häufigste Form, mehr als 90 % aller Fälle): 17-alpha-Hydroxyprogesteron (evtl. imACTH-Test), zusätzlich Renin bei Salzverlustsyndrom,erhöht sein können auch Testosteron, Androstendion und 21-Deoxycortisol.21-Hydroxylase-Gentypisierung (CYP21A2-Gen).11-beta-Hydroxylasedefekt:
11-desoxycortisol, Deoxycorticosteron (beide Hormone evtl. im ACTH-Test), 11-beta-Hydroxylase-Gentypisierung (CYP11B1-Gen).3-beta-Hydroxysteroiddehydrogenasedefekt:
DHEAS oft schon basal erhöht. 17-OH-Pregnenolon und Pregnenolon zeigen im ACTH-Test einen überschießenden Anstieg. 3-beta-Hydroxysteroiddehydrogenase-Gentypisierung (HSD3B2-Gen).
  • Conn-Syndrom
s. Hyperaldosteronismus
  • Cushing-Syndrorn
Cortisol im Dexamethason-Kurztest (1mg), Cortisol im Serum oder Speichel (24:00 Uhr), Cortisol im 24h-Urin
  • Hyperaldosteronismus
Aldosteron, Renin, Aldosteron/Renin-Quotient, Natrium, Kalium
24-h-Urin: Aldosteron, Natrium, Kalium
  • M. Addison
s. Nebennierenrindeninsuffizienz
  • Nebennierenrindeninsuffizienz
ACTH-Stimulations-Test, ACTH basal, Natrium, Kalium, Calcium, Blutbild, großes, Glucose, Cortisol-Tagesprofil
  • Phäochromozytom
Metanephrine/Normetanephrine im Plasma, Catecholamine, Clonidin-Test
Urin: VMS, Metanephrine, Catecholamine

Seitenanfang

Nebenschilddrüsendiagnostik

 

  • Hyperparathyreoidismus
Parathormon, Calcium, Phosphat, AP,
25-OH-Vitamin D
Urin: Calcium, Phosphat
  • Hypoparathyreoidismus
Parathormon, Calcium, Phosphat

Seitenanfang

Neugeborenenscreening

 

  • Atopie
IgE im Nabelschnurblut
  • Hypothyreose
TSH-Screening
  • PKU-Screening
Guthrie-Test
  • Galaktosämie-Screening
enzymatische Bestimmung (erfaßt nur Gal-1-Phosphat-Uridyltransferase; Galaktokinasegesondert anfordern)

Seitenanfang

Nierendiagnostik

 

  • Glomerulonephritis
Creatinin, Harnstoff, b-2-Mikroglobulin, Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, großes, CRP1 Natrium, Kalium, C3, C4, ASL
Urin: Osmolalität, Eiweiß, ges. Sediment (Akanthozyten) Creatinin-Clearance
  • Nephrolithiasis
Calcium, Gesamteiweiß, Phosphat, AP, Harnsäure, Magnesium, Chlorid
Urin: Calcium, Phosphat, Magnesium, Cystin, Oxalat
  • Nephrotisches Syndrom
Creatinin, Harnstoff, b-2-Mikroglobulin, Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, großes, CRP, Natrium, Kalium, Calcium, Phosphat, Cholesterin, Triglyceride, C3, C4, Quick-Test, PTT, Fibrinogen
Urin: Osmolalität, Eiweiß, ges. Sediment, Creatinin-Clearance
  • Niereninsuffizienz
  • akute
Creatinin, Harnstoff, Natrium, Kalium, Chlorid, Calcium, Phosphat, Harnsäure, Blutbild, großes, Eiweiß-Elektrophorese, CRP
Urin: Sediment, Natrium, Kalium, Creatinin-Clearance, seitengetrennte Nierenclearance
  • chronische
Creatinin, Harnstoff, Natrium, Kalium, Calcium, Phosphat, Blutbild, kleines, Eiweiß-Elektrophorese, AP, Ferritin, Parathormon, Vitamin D, Cholesterin, Triglyceride, Quick-Test, PTT, Glucose
Urin: Sediment, Eiweiß, ges. Creatinin-Clearance seitengetrennte Nierenclearance
  • Pyelonephritis
  • akute
Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild, großes, CRP
Urin: Sediment, mikrobiologische Untersuchung
  • chronische
Creatinin, Harnstoff, Natrium, Kalium, Calcium, Chlorid, Blutbild, großes, CRP, Eiweiß-Elektrophorese
Urin: Sediment, Eiweiß,ges.mikrobiologische UntersuchungCreatinin-Clearance seitengetrennte Nierenclearance

Seitenanfang

Osteopathien

 

  • Osteoporose-Basisdiagnostik (bei V.a. sekundäre Ursache)
    Gemäß DVO-Leitlinie 2009
Blutbild; BSG/CRP, Serum: Calcium, Phosphat, Kreatinin; AP, y-GT, TSH, Eiweiß-Elektrophorese, Kreatinin-Clearance (z. B.MDRD-Formel), ggf. 25-OH-Vitamin D, ggf. Knochenresorptionsmarker Beta-Crosslaps (CTX) oder Pyridinoline im Urin, ggf. Testosteron beim Mann.
  • Osteoporose
Calcium, Phosphat, Parathormon, Osteocalcin, Beta-Crosslaps, Ostase (Knochen-AP)
Urin: Calcium, Phosphat, Pyridinoline, Desoxypyridinoline
  • Osteomalazie
Calcium, Phosphat, Parathormon, Osteocalcin, Beta-Crosslaps, Ostase (Knochen-AP)
Urin: Calcium, Phosphat, Pyridinoline, Desoxypyridinoline
  • Hyperparathyreoidismus
s. Nebenschilddrüsendiagnostik

Seitenanfang

Pankreasdiagnostik

 

  • Pankreas-Ca
CA 19-9
  • Pankreasinsuffizienz, exokrine
Lipase, a-Amylase, Trypsin, Stuhl: Pankreas-Elastase, Gewicht, Fett Pancreolauryl-Test, OGTT
  • Pankreatitis
a-Amylase, Lipase, Pankreas-Elastase, Natrium, Kalium, Calcium, g-GT, AP, Bilirubin, direkt, Blutbild, großes, Harnstoff,Creatinin
Urin: a-Amylase

Seitenanfang

Porphyriediagnostik

 

  • Basisdiagnostik (Urin):
d-AminoIävulinsäure (DALA) Porphyrine, ges. mit Fraktionierung Porphobilinogen (PBG)

Seitenanfang

Profile

Arthritis

 

  • 1.Stufe:
Rheumafaktor, CCP-AK, HLA-B-27, ASL,Anti-Desoxyribonuklease B (Anti-DNAse B) bei V.a. reaktive Arthritis: Yersinia-IgG-, lgA-AK, Salmonellen- AK, Borrelien-AK, Chlamydien-AK, Campylobacter-AK,
  • 2. Stufe:
Parvovirus B19-AK, Gonokokken-AK, Shigellen-AK, Röteln-AK (nach Impfung), ANA, ds-DNS

Atypische Pneumonie

  • 1.Stufe:
Chlamydien-AK, Mycoplasmapneumoniae, Legionella-AK, Adenovirus-AK, RSV-AK (bei Kleinkindern)
  • 2. Stufe:
Influenza-Virus-AK, Parainfluenza-Virus-AK, Coxsackie Bl-B6-AK, Coxiella burnetii-AK, Chlamydia psittaci

Endo/Myo/Perikarditis

  • 1. Stufe:
Coxsackie B1-B6-AK, CMV-AK, Adenovirus-AK, Toxoplasma-AK, ASL, Anti-Desoxyribonuklease B (Anti-DNAse B), Troponin T, Herzmuskel-AK, CK-lsoenzyme, LDH
  • 2. Stufe:
ECHO-Virus-AK, Influenza-Virus-AK, Coxsackie A9-AK, ANA, ds-DNA-AK
  • 3. Stufe:
Borrelien-AK, Brucella-AK, Coxiella burnetii-AK, EBV-AK

Enterotrope Viren

  • 1.Stufe
Adenovirus-AK, Coxsackie B1-B6-AK, ECHO-Virus-AK, Rotavirus-Ag (bei Kleinkindern) CMV-AK, Polio Virus-AK,
  • 2.Stufe
Hepatitis A, Amöben-AK

Exanthem

  • 1. Stufe:
Röteln-AK, Masern-AK, Varizella-Zoster-Virus-AK, Parvoviren-B19-AK, Herpes simplex (Typ l, II)-AK-Differenzierung, lgE, ASL, Anti-Desoxyribonuklease B (Anti-DNAse b)
  • 2. Stufe:
ECHO-Virus-AK, Rotavirus-Ag, Coxsackie A9-, B1-B6-AK, Humanes Herpes-Virus Typ 6-AK, ANA, ds-DNA, Antistaphylolysin

Grippe

  • 1. Stufe:
Influenza-Virus-AK, Parainfluenza-Virus-AK, Adenovirus-AK, Röteln-AK, Toxoplasma-AK, Mykoplasma pneumoniae
  • 2. Stufe:
Coxsackie A9-, B1-B6-AK

Hepatotrope Erreger

  • 1. Stufe:
Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D (nur sinnvoll bei positivem HBs-Ag), Hepatitis E, ANA, ds-DNA, AMA, Anti-smooth muscIe-AK (ASMA), LKM-AK, CDT, Ferritin, Transferrinsättigung
  • 2. Stufe:
EBV-AK, CMV-AK, Herpes simplex (Typ l,II)-AK-Differenzierung, Leptospiren-AK, Masern-AK
  • 3. Stufe:
Brucella-AK, Coxsackie A9-, B1-B6-AK, Varizella-Zoster-Virus-AK

Intestinaler Infekt

  • 1. Stufe:
Yersinien-IgG-, lgA-AK, Campylobacter-AK, Adenovirus-AK, ECHO-Virus-AK, Rotavirus-Ag (bei Kleinkindern)
  • 2. Stufe:
Salmonellen-AK, Shigellen-AK, CMV-AK, Coxsackie-B1-B6-AK, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D (nur sinnvoll bei positivem HBs-Ag) Hepatitis E

Intrauteriner Infekt

  • 1. Stufe:
(Schwangeren-Vorsorge) Röteln-AK, Toxoplasma-AK, CMV-AK, Parvoviren-B19-AK, TPHA, HBs-Ag
  • 2. Stufe:
Chlamydien-AK, Listerien-AK, Varizella-Zoster-Virus-AK
  • 3. Stufe:
Herpes simplex (Typ l, II) AK-Differenzierung, Gonokokken-AK
Kollagenose-Screening ANA, ENA-AK, ds-DNA, ANCA

Konjunktivitis

  • 1. Stufe:
Chlamydien-AK, Adenovirus-AK, Herpes simplex (l, II)-AK Differenzierung
  • 2. Stufe:
Gonokokken-AK, Varizella-Zoster-Virus-AK

Lymphadenopathie

  • 1. Stufe:
EBV-AK, Mumps-AK, Toxoplasma- AK, Röteln-AK, HIV-I/II-AK, Adenovirus, Blutbild, großes, Lymphozyten-Differenzierung, ASL, Anti-Desoxyribonuklease B (Anti-DNAse B)
  • 2. Stufe:
CMV-AK, Herpes simplex (l, II)-AK Differenzierung,Thymidinkinase

Neurotrope Erreger

  • 1. Stufe:
Borrelia-AK, Herpes simplex (Typ l, II)-AK-Differenzierung, Varizella-Zoster-Virus-AK, Röteln-AK, Masern-AK
  • 2. Stufe:
Mumps-AK, Listerien-AK,- Liquordiagnostik- (oligoklonale Banden, Kultur)- Tropenanamnese- Immundefekt
Synovialanalyse Aussehen, Viskosität, Rhagozyten, Zellzahl, Zelldifferenzierung, Kristalle, Eiweiß, LDH, Rheumafaktor, ASL
Urethritis Gonokokken-AK, Chlamydien-AK,Herpes simplex (Typ l, II)-AK Differenzierung
Venerische Infektion Gonokokken-AK, Chlamydien-AK, Herpes simplex (Typ l, II)-AK Differenzierung, HIV-I/II-AK

Seitenanfang

Rheumadiagnostik

 

Rheumaserologie
  • Basisprogramm
Rheumafaktor, CCP-AK, ASL, Anti-Desoxyribonuklease B (Anti-DNAse B) CRP, ANA, ds-DNA, Borrelia-AK
  • erweitertes Programm
Eiweiß-Elektrophorese, lgA, lgG, lgM, Blutbild, großes, CRP, Harnsäure, Eisen, Kupfer, Rheumafaktor, ASL, ANA, ds-DNA, ENA-AK, AMA, C3, C4, HLA B-27, Yersinien-IgG-, lgA-AK, Salmonellen-AK, Shigellen-AK, Campylobacter-AK, Chlamydien-AK, Gonokokken-AK, Borrelien-AK, Adenovirus-AK, Coxsackie-B1-B6- AK, CMV-AK, Hepatitis B, Varizella-Zoster-Virus-AK, Parainfluenza-Virus-AK Gelenkpunktat: mikrobiologische Untersuchung

Seitenanfang

Schilddrüsendiagnostik

 

  1. Schilddrüsenfunktionsstörung
  • Basisdiagnostik
TSH
  • bei erhöhtem oder erniedrigtem TSH
FT3, FT4
  • bei Hyperthyreose
zusätzlich: MAK, TAK, TRAK, SD-Sonographie, SD-Szintigraphie
  • bei Hypothyreose
zusätzlich: MAK, TAK, SD-Sonographie
  1. Schilddrüsen-Karzinom
Thyreoglobulin, CEA (follikulär/papillär)
(nur Nachsorge)
  1. C-Zell-Karzinom
Calcitonin (Screening bei Verdacht), CEA (nur Nachsorge)

Seitenanfang

Schwangerschaft

 

  • Abortus imminens
b-HCG (bis 10. SSW)
  • Abort, verhaltener
AFP
  • Down-Syndrom-Risiko-lndex (Triple-Test)
AFP, b-HCG, Östriol (SSW 14+0 – 19+6)
  • Ersttrimesterscreening
Freies b-hCG, PAPP-A (11.-14. SSW)
  • Extrauteringravidität
b-HCG
  • Gestose
Urinstatus, Creatinin, Harnsäure, Harnstoff
  • Infektionsverdacht
HBs-Ag, Toxoplasma-AK, Herpes simplex (Typ l, II)-AK Differenzierung, Varizella-Zoster-Virus-AK, CMV-AK, Listerien-AK, TPHA, Parvovirus-B19-AK
  • Morbus haemolyticus
Differenzierung irregulärer Antikörper mit Titerbestimmung, Bilirubin im Fruchtwasser
  • Neuralrohrdefekt
AFP (15. bis 20. SSW), ACHE

Seitenanfang

Tumormarker

(Karzinomdiagnostik siehe Kapitel Tumormarker“)
Nur wenige Tumormarker erfüllen bezüglich Sensitivität und Spezifität die an eine Laboranalyse gestellten Bedingungen, um zur Primärdiagnostik eines Tumors eingesetzt werden zu können. Die meisten Tumormarker dienen der Verlaufskontrolle nach Therapie. Dazu muß, wenn möglich, ein prätherapeutischer Wert vorliegen, um mit diesem Ergebnis die Folgeresultate vergleichen zu können.

Seitenanfang

Vaskulitis

 

Blutbild, großes, Eiweiß- Elektrophorese, CRP, C3, C4, Autoantikörper wie z. B. ANA, ANCA, ds-DNA-AK, AMA, ASMA, Scl-70, Rheumafaktor, ASL, Kryoglobuline

Seitenanfang

Verdauungsstörungen

 

  • Dünndarmfunktionsdiagnostik
Xylose-Test, Glucosetoleranz-Test (OGTT), Laktosetoleranz-Test
  • Enteritis regionalis (Morbus Crohn)
Eiweiß-Elektrophorese, Blutbild großes, CRP, Natrium, Kalium, Ferritin, Vitamin B12
  • Enterocolitis, postantibiotische (pseudomembranöse)
Kultureller Erregernachweis, Parasitennachweis, Nachweis von Clostridium difficile- Toxin A, B
  • Gastrointestinaler Infekt
Blutbild, großes, Eiweiß- Elektrophorese, CRP, Natrium, Kalium, Creatinin, Harnstoff, a-Amylase, Lipase, GOT, GPT, AP, g-GT, kultureller Erregernachweis, Salmonellen-AK, Shigellen-AK, Campylobacter-AK, Yersinia-AK, Rotavirus-Ag, Adenovirus-AK, Amöben-AK
  • Pankreasfunktionsdiagnostik
Lipase, a-Amylase, Trypsin, Stuhl: Pankreas-Elastase, Gewicht, FettPancreolauryl-Test, OGTT
  • Ulkusleiden
Helicobacter pylori-AK, C13-Atemtest, Sekretin-Test

Seitenanfang

Wundheilungsstörung

 

Faktor XIII, Zink

Seitenanfang

Zöliakie-Screening

 

Gliadin-Ak (IgG, IgA), Transglutaminase-Ak (IgG, IgA), Immunglobulin A

Seitenanfang

  • Präoperativer Ausschluß einer Gerinnungsstörung
Thrombozytenzahl,
Thromboplastinzeit (Quick-Test),
Thromboplastinzeit, partielle (PTT),
Fibrinogen
  • Blutungsneigung in der Anamnese
Thrombozytenzahl, Faktoren II, V, VII, VIII IX, X, XI,
Fibrinogen, Von – Willebrand-Diagnostik
  • Marcumar-Therapie
Thromboplastinzeit (Quick-Test)
mit INR-Angabe
  • Partielle Thromboplastinzeit verlängert (ohne Heparintherapie)
Faktoren VIII, IX, XI, XII, Lupus Antikoagulanz (wenn gleichzeitig Quick erniedrigt: Faktoren, II, V, X)
  • Thrombinzeit verlängert (ohne Heparintherapie)
Fibrinogen, Fibrinogen-Spaltprodukte (FSP)
  • Quick-Wert vermindert(ohne Marcumar-Therapie)
Faktor VII (wenn gleichzeitig PTT verlängert: Faktoren II, V, X) 
  • Von-Willebrand- Syndrom
Faktor VIII, vWAg, Ristocetin-Kofaktor, Thrombozytenzahl, Spezialdiagnostik: Multimeranalyse, Kollagenbindungszeit, Faktor VIII-Bindungskapazität
  • Thrombophilie
APC-Resistenz, Faktor V-Genmutation (Faktor-V-Leiden), Protein C, Protein S, Antiphospholipid-Ak,  (Lupus-Antikoagulanz, Cardiolipin-Ak, ß2- Glykoprotein-Ak), Antithrombin, Faktor VIII-Spiegel, Fibrinogen, Homocystein, Prothrombin (Faktor-II)-Genanalyse
  • Thrombozytäre Gerinnungsstörung
Thrombozytenzahl, Thrombozyten-AK, Thrombozytenfunktionstests, Rezeptor-Defekte
  • Wundheilungsstörung
Faktor XIII

Seitenanfang

News

12.12.2016
Sonic Newsletter 2/2016
mehr

07.12.2016
Bioscientia ist Partner-Unternehmen 2016 von Ärzte ohne Grenzen
mehr

Lesen Sie mehr in unserem
News-Center

Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Notice: Undefined index: std in /webserver/htdocs_bioscientia/wp-content/themes/bioscientia/functions.php on line 496

Anmeldung für den geschützten Bereich

Schließen [x]

Seite weiterempfehlen